Sie beruht auf physikalische Methoden und nutzt ausschließlich natürliche Maßnahmen, um den Heilungsprozess, z.B. nach einer Operation oder einem Unfall, zu unterstützen. Physikalische Maßnahmen werden vor allem begleitend zur Verbesserung der Durchblutung, Schmerzlinderung, Abschwellung und Entspannung eingesetzt.

Unser Spektrum für Sie:

Klassische Massage

In der klassischen Massage wird durch Druck-, Zug- und Dehnungsreize die Spannung von Muskulatur, Bindegewebe und Haut beeinflusst. Diese Art der Behandlung dient zur Prophylaxe und Beseitigung von Funktionsstörungen sowie zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens.

Ziel:

Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage ist eine Entstauungstherapie, welche durch Kompressionstherapie mit Bandagen und Gymnastik zur Entstauung ergänzt wird. Die Behandlung besteht aus rhythmischen, kreisenden und pumpenden Bewegungen der Handflächen in Richtung der Lymphknoten sowie eine gezielte Anregung entfernter Lymphknoten (Sogwirkung)

Ziel:

Kälte- / Kryotherapie

Zur Behandlung von Entzündungen, Verletzungen oder Muskelverspannungen werden gezielt Kälte oder Eis angewendet. Je nach Dauer und Anwendung sind hierbei verschiedene Behandlungsformen möglich, um eine Schmerzlinderung zu erreichen und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Ziel:

Elektrotherapie

Mit Hilfe der Elektrotherapie nutzen wir die Kraft elektrischer Ströme oder Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge im Körper zu aktivieren oder zu unterstützen. Je nach Anwendungsgebiet kommen galvanischer Strom bzw. nieder-, mittel- oder hochfrequente Stromformen zum Einsatz.

Ziel:

Extensionsbehandlung (Schlingentisch)

Extensionsbehandlung oder auch Schlingentischbehandlung bezeichnet dient zur Entlastung v.a. von Gelenken und Bandscheiben. Hierbei wird manuell oder apparativ Zug (Traktion) ausgeübt, um die Gelenke in eine entlastende Position zu bringen und mehr Raum zueinander zu ermöglichen.

Fangopackungen

Die Therapie mit erwärmten Fango bewirkt eine allgemeine Entspannung, Lockerung der Muskulatur, Verbesserung der Durchblutung Schmerzlinderung, Anregung des Immunsystems sowie von Haut und Muskulatur. Eine Fangopackung kommt als separate Behandlung oder auch ideal vor einer physiotherapeutischen Behandlung zum Einsatz.

Heiße Rolle

Bei einer heißen Rolle werden mehrere Lagen Tücher trichterförmig aufgerollt und dann mit heißem Wasser gefüllt werden. Durch die feuchte Wärme und den Druck der Anwendung kommt es zu einer deutlichen Mehrdurchblutung mit gleichzeitigem Massageeffekt.

Schröpfmassage

Trockenes Schröpfen zur “Entgiftung” und zur Lockerung des Bindegewebes und der Muskulatur mit einer speziellen Vakuumpumpe oder Schröpfgläsern. Häufig auch in Form der Schröpfmassage. Bei der Schröpfmassage wird das Gewebe und die Muskulatur mittels, durch ein spezielles Schröpfglas erzeugtes, Vakuum massiert und somit aufgelockert. Dadurch kommt es zu einer Anregung des Blut- und Lymphkreislaufs, was den Stoffwechsel beschleunigt. Schmerzhafte Muskeleinlagerungen (sog. Myogelosen) werden nach und nach aufgelöst, Schlacken im Gewebe abgeleitet.

Ultraschall