in Bischofswerda

EFL wird von einem speziell dafür geschulten Team aus einem Arzt und entweder einem Physiotherapeuten, Sporttherapeuten oder einem Ergotherapeuten durchgeführt.

EFL ist ein standardisiertes Testverfahren, mit dessen Hilfe wir die Arbeitsfähigkeit sowie die funktionelle Einschränkung detailliert feststellen können. Somit kann eine erfolgreiche Rehabilitation und Wiedereingliederung ins Berufsleben gewährleistet werden. EFL bewährt sich insbesondere in der medizinischen und beruflichen Rehabilitation nach Unfällen oder chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Die maximale körperliche Leistungsfähigkeit bei arbeitsspezifischen Tätigkeiten wird in 29 Leistungstests über 2 Testtage beurteilt. Diese Tests beinhalten z.B. Lasten hantieren, Kraft, Haltung, Beweglichkeit, Fortbewegung, Gleichgewicht, Feinmotorik sowie Handkoordination. Diese werden dann einzeln durch die Testdurchführenden ausgewertet und in einem Gesamtergebnis zusammengeführt.

Nach Abschluss der Testreihe wird das ermittelte Leistungsprofil mit den speziellen Anforderungen am Arbeitsplatz verglichen. Auf Grundlage dieses Vergleichs kann eine Aussage über die körperliche Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz getroffen werden.

Mit diesem Testverfahren kann eine ärztliche gutachterliche Stellungnahme zur Arbeitsfähigkeit im ausgeübten Beruf oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt gezielt ergänzt werden.