Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) ist eine von der gesetzlichen Unfallversicherung aufgrund der Ergebnisse der Rehabilitation von Leistungssportlern entwickelte ambulante Therapieform. Ziel der Behandlung ist die schnelle Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit durch Konzentration auf die Beeinträchtigungen durch die Folgen der Verletzung.

Verordnet wird diese Therapie durch den sogenannten D-Arzt (Durchgangsarzt), der nach dem Arbeitsunfall die weitere Steuerung der Behandlung übernimmt.

Die Behandlung erfolgt wohnortnah. Unser Fahrdienst kann Sie von zuhause abholen und nach der Behandlung auch wieder nach Hause zurückbringen.

In unserer Einrichtung erfolgt eine intensivierte physiotherapeutische Behandlung (Krankengymnastik, physikalische Medizin). Diese wird durch ein muskuläres Aufbautraining an Geräten unter sporttherapeutischer Aufsicht unterstützt.

Die Therapie wird über 2-3 Stunden täglich für 10-20 Tage je nach Verordnung durchgeführt. Im Anschluss bietet sich in vielen Fällen eine sogenannte ABT (arbeitsplatzbezogene Therapie) an, um die Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess noch besser zu unterstützen.